Ein Fernsehformat ("Mieten, Kaufen, Wohnen) möchte die (vermeintliche + regionale) Popularität des Bildhauers und Messemachers nutzen um Einschaltquoten und somit Werbeeinnahmen zu generieren, doch der Künstler versucht das Fernsehformat für Eigenwerbung und zur Bewerbung seines Events zu gebrauchen...

Wer benutzt am Ende wen, oder gibt es gar Synergieeffekte ? Und vor allem: Ist das was in der Sendung passiert wahr, bloß weil es im Fernsehen gesendet wurde ?

Die Arbeit "FUCKYOU, I'M FAMOUS" beschreibt einen Grenzgang zwischen Fiktivem und Realem, zwischen Nutzen und benutzt werden...und dem Spaß dabei.

Fuckyou, I'm Famous (!) - Link zum YoutubeVideo der Sendung:
Mit freundlicher Unterstützung von VOX und FANDANGO Film