Der Wächter ist in vielen Kulturen wichtiger Bestandteil kultischer Handlungen und Rituale. Der Bewahrer des Wissens und Bewacher der Pforte;die Verbindung zwischen zwei Welten: Der profanen und der sakralen. - Ein Reisender. In diesen kulturhistorischen Kontext lässt sich ebenfalls der Fährmann Charon/Charun aus der griechischen und etruskischen Mytologie einordnen.

Die Namensähnlichkeit zu Cheiron ist verblüffend. Dieser Zentaure galt anders als seine Artgenossen als weise und gerecht, war Freund der Götter und unter anderem Erzieher und Lehrer von Jason, Achilles und Asklepios.

So könnte man Cheiron ebenso in den Kontext des Wächters und Wanderers zwischen zweilei Welten - in diesem Falle die des "Wissens und Nichtwissens" bringen;

So ist diese Plastik aus patiniertem Eisen ein Sinnbild des Wächters. In zwei Teilen gebaut, lässt er Grenzen verschwimmen, wenn er "durch Wände oder Fenster geht"; der Eingeweihte reist auf dem Rücken (der Erkenntnis)...